Alle Artikel mit dem Schlagwort: 20er Jahre Shooting

Shooting Royal mit Simon Back und Miss Salzburg 2016 Michèle Oberauer

Mein Jahr als Miss

Es gibt Träume und Gedanken, die man vergessen möchte, aber auch welche an die sich jeder gerne erinnern möchte. Manche Träume und Gedanken gehen einem nicht mehr aus dem Kopf und genau diese sind die schönsten im Leben … Ja genau diese Gedanken an die Miss Salzburg Wahl 2016, die ich durch viel Ehrgeiz, Disziplin und Spaß gewinnen durfte, sind außergewöhnliche Erinnerungen, die ich nie vergessen werde. Die Zeit vergeht wie im Flug und ein Jahr ist eigentlich nichts. Doch genau dieses Jahr hat mir einen Grundstein für meine weitere berufliche, aber auch private Entwicklung gelegt. Auch wenn mein Jahr als amtierende Miss heute vorbei ist, werde ich dieses vergangene Jahr für die Zukunft nutzen. Ich durfte in diesem Jahr viele neue und spannende Menschen kennen lernen, Erfahrungen in den Bereichen Fotoshooting, Laufsteg, Moderation, Social Media uvm. sammeln und mich vor allem als Persönlichkeit stark weiterentwickeln. Ich schließe im Mai mein Studium im Bereich Sport-, Event- und Medienmanagement ab. Neben meinem Studium und den Aufgaben als Miss widmete ich meiner Ausbildung zur Moderatorin, die ich auch im Mai …

mp_0120

20er Jahre Style im fahr(T)raum

Erlebniswelt Ferdinand Porsche Museum Die Automobilbranche ist komplett im Umbruch. Heutzutage sind Elektroautos die neuen Stars auf der Straße. Aber kaum jemand weiß, dass alles mit einem Elektromotor begonnen hatte. 1898 baute Ferdinand Porsche einen Elektroantrieb in eine Kutsche. Es entstand das Egger-Lohner Elektromobil, mit dem Porsche den ersten Rennsieg der Geschichte einfahren konnte. Die ganze Geschichte dazu kannst du im Museum erleben. Zurück in die Zukunft mit Elektroautos Um 1900 stellten Elektroautos um die 40% des gesamten Verkehrsaufkommens in New York. Geschätzt wurde ihre geringe Lautstärke und einfache Bedienbarkeit im Gegensatz zu den hustenden, spuckenden, rauchenden und lärmenden benzinmotorbetriebenen Konkurrenten, die noch dazu mithilfe einer anstrengend zu betätigenden Kurbel gestartet werden mussten. Darüber hinaus wurde Benzin durchaus argwöhnisch aufgenommen und war damals nur in Apotheken erhältlich. Auf der anderen Seite stand die schlichte Eleganz der Elektroautos, die teilweise über Annehmlichkeiten wie elektrische Innenraumbeleuchtung, Scheinwerfer und sogar Fußbodenheizungen verfügten. Die hier abgebildete Kuriosität, dieses wie ein Herren Halbschuh gestalteten Elektrowagens, war eines der schnellsten Fahrzeuge seiner Zeit. Gebaut wurde der „Schuhwagen“ von Ferdinand Porsche im …