ALLGEMEIN, FOOD, LIFESTYLE, MISS, PARTNER, SPORT

Wie man Stress und Bomben entschärft

Photo: InShot (Daniel Schalhas) Make-Up: Cambio Hair: Sturmayr

5 Tipps um zur Ruhe zu kommen

Zugegeben: ich bin ein sehr emotionaler Mensch und es kostet mich in gewissen Situationen viel Mühe, die Kontrolle darüber zu behalten. Es gibt einfach Tage, an denen bist du der Hund und es gibt Tage, an denen bist du der Baum. Einatmen, ausatmen, ein lauwarmes Ingwerwasserl trinken,… Nein, daran glaube ich weniger.

Die letzte Projektpräsentation lief nicht wie erwartet, der Kunde fordert schon gefühlt die achtundsiebzigste Änderung und das tolle Shooting hat sich eine andere Dame unter den Nagel gerissen. Gemeine Äußerungen, die Milch für den Kaffee ist aus und am Heimweg wird Bilanz gezogen: es war kein guter Tag.

Um meine lieben Mitmenschen am Feierabend nicht mit der üblen Laune zu belasten, muss eine schnelle Lösung her. Hier meine Tipps, um rasch wieder entspannt und glücklich zu sein:

1. Malen und sich dabei austoben!

Nicht jeder ist ein Picasso mit dem Pinsel und schafft nach einem langen Tag ein Ölgemälde, welches durch überschwappende Emotionen automatisch ein Meisterwerk wird. Ich meine etwas viel lustigeres und selbst habe ich es bereits getestet: „Entspann dich endlich, verdammte Scheiße! – Ein Malbuch für Erwachsene“.  Das Malbuch gibts HIER!

 2. Kraft tanken bei Freunden!

Eine Verabredung am Abend mit einem lieben Seelenverwandten und sich nett unterhalten. Redet über lustige Dinge und vielleicht sollte man weniger über „den Tag“ sprechen. Etwas vollkommen anderes: lustige Erinnerungen teilen, sich auf eine tolle Reise freuen, die bevorsteht oder eine Party auf die man eingeladen ist. Ich weiß, lästern und sich „auskotzen“ kann nach so einem Tag ebenfalls angenehm sein aber es läuft Gefahr, dass man sich somit noch mehr in die Emotionen hineinsteigert und alles noch viel schlimmer wird!

3. Kochen – am besten etwas Gesundes!

Glaub mir, Gemüse zu schnibbeln und ein gutes Essen zubereiten kann wirklich entspannend sein! Damit nichts anbrennt oder verkocht, muss man sich auf vieles konzentrieren und schnell vergisst man die ganzen negativen Dinge, die einem so den Tag vermiest haben. Außerdem ist es extrem befriedigend, wenn man mit den eignen Händen etwas leckeres gezaubert hat.

4. Du bist nicht perfekt – akzeptiere es!

Niemand ist vollkommen und es ist absolut natürlich, dass man manchmal scheitert oder aneckt. Denke positiv: morgen ist ein neuer Tag und schließe mit dem heutigen ab. Die Zeit vergeht schnell und in wenigen Stunden kommt eine neue Chance, und damit die Möglichkeit, sich neu zu erfinden und zu beweisen!

5. Carpe diem!

Herumlümmeln. Das gibt es bei mir nicht! Wenn ich Freizeit habe, dann nutze ich diese auch ausgiebig. Meistens plane ich meine freien Abende und Wochenenden schon im Voraus, überlege mir gut was ich unbedingt schon einmal machen wollte und ob der Zeitpunkt dafür geeignet ist. Die Vorfreude auf das Konzert, die Freunde, die Familie, den Badestrand, den Ausflug oder den Kinofilm sorgt für viele positive Gedanken. Ich selbst trage mir alles in den Terminkalender ein und schaue es mir mehrmals täglich an. Das tut gut!

Findest du dennoch nicht den richtigen Weg um zur Ruhe zu kommen oder dich für diesen zu motivieren, dann kannst du dir bei Gabriel Schandl Hilfe holen. Er ist „Forscher für Leistungsglück“ und seine Seminare wirken wahre Wunder!

Ich wünsche Dir noch einen entspannten Tag! Deine Vize Miss Salzburg 2017 – Alex

Photo: InShot (Daniel Schaltas) | Make-Up: Cambio | Hair: Sturmayr