EVENTS, MISTER, PARTNER, SPORT

Was hab ich mir nur dabei gedacht…?

(c) Foto: Salzburg Cityguide: Mister Salzburg 2017 Muamer Cormehic am Start des Salzburg Marathon 2017 mit Thomas Kofler

… anscheinend gar nix! So unbedarft ging ich an die Sache! Am Freitag den 5. Mai bin ich wie geplant um 18.00 Uhr im Wyndham Grand Salzburg Conference Centre angekommen. Im Gepäck hatte ich die Frage:  „Wie kann ich diesen „After Work Run“ nach dem gestrigen EMS Training mit Harald Rettenbacher überleben?“

EMS Training wirkt

Wer denkt, dass ein EMS Training was für „Warmduscher“ ist, der irrt gewaltig! Während meiner ganzen Fussballzeit hatte ich kein solches Trainingserlebnis. Mit Muskelkater bis zu den Zehenspitzen ging ich mit letzter Kraft die Stiegen hoch! Na fein, alle schon versammelt und bis zum Haaransatz motiviert für den Marathon. Jetzt hieß es: „Bloss keine Schwäche zeigen!“

Mister Salzburg 2017 - Muamer Cormehic beim EMS Training im MANDU Hallein Studio mit Harald Rettenbacher

(c) Foto: M.A.N.D.U./MSC: Mister Salzburg 2017 – Muamer Cormehic beim EMS Training im MANDU Hallein Studio mit Harald Rettenbacher

Ich wurde herzlichst und voller Freude von Herrn Thomas Kofler (zuständig für Medien und Presse) und Frau Katharina Weber (Fotografin und Mitarbeiterin der Laufveranstaltung) empfangen. Nach einem kleinem „Tratsch“ machte sich Katharina mit mir auf den Weg, um mich beim Lauf anzumelden. Nach dem Einschreiben durchforstete ich mit großem Interesse die Bereiche der Sponsoren. Durch Zufall lief ich unserer lieben Moderatorin von der Miss/ Mister Wahl 2017 Katharina Schaber über den Weg und vertrieb mir die restliche Zeit mit dem Gespräch, wie es sich so anfühlt der neue Mister zu sein. Es fühlt sich verdammt gut an, wäre da nur nicht dieser elende Muskelkater! Harald Rettenbacher geht mir den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf und ich muss mir was Spezielles für ihn ausdenken, wenn ich das nächste Mal nach Hallein ins M.A.N.D.U. Studio fahre!

Auf meine Family ist Verlass!

Kurz vor dem Startschuss durfte ich mit dem Organisator Johannes Langer noch ein paar Willkommen-Fotos schießen.

Das Startzeichen wurde gesetzt und ich lief mit meinem immer präsenter werdenden Muskelkater los! Ach du meine Güte, was hab ich mir dabei nur gedacht? Plötzlich sehe ich meine Eltern neben mir vorbei rennen. Ich drehte mich hin und schrie rüber: „Was macht ihr denn hier?!!“ Ich konnte mich vor Freude kaum halten. Mami und Daddy, meinten, dass ich sicher eine kleine Unterstützung brauchen würde nach dem gestrigen Training bei M.A.N.D.U.! Wie Recht sie hatten! Gott sei Dank – für diese mentale Unterstützung!

(c) Foto: Katharina Weber: Mister Salzburg 2017 - Muamer Cormehic mit Family beim Salzburg Marathon 2017

(c) Foto: Katharina Weber: Mister Salzburg 2017 – Muamer Cormehic mit Family beim Salzburg Marathon 2017

Wir beendeten den Lauf innerhalb einer halben Stunde und waren sehr zufrieden mit unserem Ergebnis. Ich schaute mir noch ein bisschen die Live-Show an und machte mich auf den Weg nach Hause. Du kannst dir keine Vorstellung davon machen, wie sehr mein Körper nach Erholung schrie!!! Ich hoffe, Harald hatte wenigsten Schluckauf!

Aufgegeben wird nur ein Brief!

Langsam aber sicher entspannten sich meine Muskeln wieder. Der 6. Mai stand vor der Tür und ich freute mich auch schon sehr auf den Integrationslauf, der um 18.30 Uhr das Startsignal erhielt. Ich kam allerdings etwas früher an, denn ich wollte mir unbedingt den Kinderlauf ansehen, der um 16.30 Uhr los ging. Wenn du einen kleinen Motivationsschub für dein Lauftraining benötigen solltest, dann musst du dir unbedingt einen Kinderlauf ansehen. Das ist so mitreißend, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Wie die kleinen Racker bei der Sache sind ist einfach überwältigend.

Special Olympics

Und es geht noch mehr! Eine große Gruppe an Salzburger Teilnehmerinnen und Teilnehmern von den Special Olympics 2017 Steiermark – mit deren Roten T-Shirts – vielen mir sofort ins Auge. Eine wunderbare Gruppe mit so liebevollen Menschen stellten sich mit mir zusammen auf die Startlinie, um ein gemeinsames Foto zu machen.

Durch diesen Lauf wird einem dann noch bewusster wie schön es im Leben sein kann, wenn alle zusammen helfen und für einander da sind! Nach dem Lauf bedankte ich mich für die tolle Gastfreundschaft und fuhr mit einem großen Lächeln, das mir die Gruppe gegeben hat, nach Hause. Das waren meine 2 wundervollen Muskelkater-Tage beim Salzburg Marathon 2017. Nächstes Mal bin ich sicher wieder dabei, aber das M.A.N.D.U. Training mache ich dann danach!

#IchLaufe #SalzburgLäuft – mit sportlichen Grüßen – bereits fast ganz ohne Muskelkater – Dein  Mister Salzburg 2017 – Muamer

Alle Fotos zum Salzburg Marathon 2017 findest du auf Salzburg Cityguide! Danke an Uwe Brandl!